Wie können Foresight und Technologie Scouting Unternehmenskooperationen unterstützen?

Die systematische und kontinuierliche Auseinandersetzung mit der Zukunft ist eine Voraussetzung dafür, dass Unternehmen frühzeitig Chancen und Risiken erkennen, um darauf bezogen Handlungsstrategien zu entwickeln. Dies stellt für mittelständische IT-Unternehmen eine Herausforderung dar. Denn auf der einen Seite sehen sie sich erheblichen Veränderungen in ihren Unternehmensumfeldern gegenüber, beispielsweise in der Technologieentwicklung. Auf der anderen Seite verfügen sie häufig nicht über die erforderlichen Ressourcen und methodischen Kompetenzen, um mit diesen Veränderungen strategisch angemessen umzugehen. Das KIW unterstützt daher IT-KMU mit den Leistungsangeboten Foresight und Technologie Scouting.

Was ist Foresight?

Foresightaktivitäten zielen darauf ab, mögliche unterschiedliche Zukünfte für Unternehmensumwelten zu entwickeln, die Unternehmen für diese zu sensibilisieren, Auswirkungen auf die Unternehmen zu ermitteln und darauf bezogene Handlungsansätze zu erarbeiten. Je nach Anforderung der Adressierten eines Foresightprozesses, sei es ein einzelnes Unternehmen, ein Konsortium oder die gesamte Branche, kann dieser zeitlich und umfänglich angepasst werden. Die Beschäftigung mit möglichen Zukünften eröffnet bereits während des Foresightprozesses neue Perspektiven und Handlungsfelder für Kooperationen. Hierbei kann sich um Kooperationsgegenstände wie Forschung, Marketing und Vertrieb, Internationalisierung, Fachkräftesicherung oder Produktentwicklung handeln. Foresight bietet sich an, um die Entstehung einer Kooperation zu begleiten oder aber auch, um eine bereits bestehende Kooperation weiterzuentwickeln.

Was ist Technologie Scouting?

Beim Technologie Scouting handelt es sich um einen systematischen Ansatz, in dem Unternehmen aktiv Technologien beobachten, dokumentieren und hinsichtlich ihrer Bedeutung für die Geschäftstätigkeit bewerten. Die Herausforderung besteht darin, Technologieentwicklungen möglichst frühzeitig zu erkennen, um ausreichend Zeit zur Verfügung zu haben und darauf angemessen reagieren zu können. Diese Beobachtung und Bewertung findet in nahezu jedem Unternehmen statt, jedoch besteht ab einer bestimmten Unternehmensgröße oder technologischen Komplexität die Herausforderung, die Beobachtungs- und Bewertungsprozesse zu systematisieren, abzustimmen, zu koordinieren und darüber Transparenz zu schaffen. Das KIW unterstützt hier einzelne IT-KMU und den IT-Mittelstand insgesamt:

  • Bei der Anwendung eines schlanken Technologie-Scouting-Prozesses
  • Mit einem interaktiven und branchenübergreifenden Tech Radar
  • Bei der Erstellung eines spezifischen Tech-Radars für ein Unternehmen oder ein Konsortium.

Technologie Scouting kann einen komprimierten Überblick über aufkommende Technologien verschaffen, konkrete Anwendungen aufzeigen und schlussendlich Impulse für Kooperationsaktivitäten setzen. So kann z. B. eine Kooperation initiiert werden, wenn das Unternehmen A die Anwendungsmöglichkeit einer spezifischen Technologie identifiziert hat, die das eigene Angebot erweitert und auf Unternehmen B trifft, das über das Knowhow dieser spezifischen Technologie verfügt und sein Portfolio erweitern möchte: Eine Win-Win-Situation, es kommt zu einer Kooperation. Das Technologie Scouting kann aber auch Impulse für Innovationsaktivitäten in bereits bestehenden Konsortien setzen. Hier können gezielt solche Fragen bearbeitet werden wie:

  • Welche Technologietrends können für das Konsortium heute und zukünftig relevant sein?
  • Welche alternativen Technologien könnten zukünftig aufkommen?
  • Welche konkreten Anwendungen von Technologien sind denkbar bzw. gibt es bereits?

Auch negative Auswirkungen der Entwicklungsdynamiken von Technologien auf Unternehmen, Konsortien und Branchen können identifiziert werden. Darauf basierend lassen sich Geschäftsmodelle, Produkte, Dienstleistungen und Prozesse anpassen, um diese negativen Auswirkungen zu vermeiden.

Autoren: Dr. Frank Hartmann, Marko Berndt

Der Text ist ein Auszug aus dem Kooperationsleitfaden und kann hier nachgelesen werden. Mehr Informationen und Kontakt zu unseren Foresight-Experten finden Sie hier.

Kontakt
close slider

Kontakt

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft

Hauptstadtbüro Berlin:
Haus der Bundespressekonferenz
Schiffbauerdamm 40
10117 Berlin

T +49 30 22605 006
kontakt@itwirtschaft.de