Newsletter
Kontakt

Management von Kooperationen im IT-Mittelstand

Die wachsende Bedeutung von Schnittstellen

Wie kann ein IT-Mittelstandsunternehmen die Vernetzungsfähigkeit seiner IT-Produkte und -Services erhöhen? Ein Überblick über offene Standards, Trends und konkrete Leistungsangebote zu den Themenfeldern offene Schnittstellen-Ökosysteme, API-Readyness, Vernetzung mittelständischer IT-Produktkonsortien.

Es werden zunächst die wachsende Bedeutung und Trends bei Schnittstellen in der IT-Wirtschaft aufgezeigt. Das Ziel der deutlichen Reduzierung von time-to-market bei gleichzeitig hoher IT-Sicherheit bei der Vernetzung von Angeboten mittelständischer IT-Produktkonsortien wird vorgestellt. Es werden Möglichkeiten und Ansätze für die Willensbildung und Verbreitung von offenen Minimal-Schnittstellen und Schnittstellen-Ökosystemen für IT-Produkte in Cloud-Plattformen beschrieben. Abschließend werden Leistungsangebote zu den Themenfeldern offene Schnittstellen-Ökosysteme, API-Readyness, sowie der Vernetzung mittelständischer IT-Produktkonsortien des KIW erläutert.

 

Wo: Presse- und Besucherzentrum des Presse- und Informationsamt der Bundesregierung | Reichstagufer 14 | 10117 Berlin | Raum 4

Wann: 21. Juni 2018 | 09:45 Uhr – 12:00 Uhr

 

Programm:

09:45 Uhr: Einlass und Registrierung

10:00 Uhr: Eröffnung und Vorstellung des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums IT-Wirtschaft

Mervyn A. Lorde, Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft

10:20 Uhr: Die wachsende Bedeutung von Schnittstellen in Kooperationen 

Prof. Dr. Andreas Johannsen, Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft

11:00 Uhr: IT-Unternehmer fragen Experten

Anschließend Networking und Ausklang

 

Zu Prof. Dr. Andreas Johannsen

ist Partner des Kompetenzzentrums IT-Wirtschaft und Inhaber des Lehrstuhls für „Systementwicklung und –Integration“ und Geschäftsführender Direktor des Instituts für Betriebliche Anwendungssysteme (IBAW) der Technischen Hochschule Brandenburg. Die TH Brandenburg ist Mitglied in der Hochschulallianz für den Mittelstand und unterstützt Unternehmen in ihrer Entwicklung durch den Wissens- und Technologietransfer. Der „THB GründungsService“ mit seinem THB-Gründungs-Ökosystem wurde als Ideenschmiede beim BPW und als ausgewählte Fallstudie der OECD ausgezeichnet.

Die Vernetzung der TH Brandenburg mit zahlreichen regionalen und bundesweiten Akteuren aus der Wirtschaft zeigt unter anderem das Berlin-Brandenburger SAP-Forum und das SecurityForum mit insgesamt ca. 1000 mittelständischen IT-Anwendern und IT-Anbietern der Region. Die TH Brandenburg verfügt mittlerweile über ca. 70 Labore, die Wissen praktisch erfahrbar machen und Raum für Begegnungen schaffen. Im Kontext des Kompetenzzentrums sind insbesondere das Design Thinking Lab, das ERP und CRM Lab, das Security Lab und die eLearning Labs sowie das SocialMedia Videostudio von Relevanz.

 

Wichtiger Hinweis:

※ Die Veranstaltung ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich bis zum 14. Juni 2018 hier online für die Veranstaltung an.

※ Einlass kann nur nach vorheriger Anmeldung und mit gültigem Lichtbildausweis gewährt werden. Das Mitbringen von Koffern und Rucksäcken in die Veranstaltungssäle ist nicht gestattet.

※ Bei Rückfragen zu Veranstaltung steht Ihnen Herr Mervyn A. Lorde unter: +49 030 22605006 und mervyn.lorde@itwirtschaft.de zur Verfügung.

※ Mit der Teilnahme erklären Sie Ihr Einverständnis, dass das dabei von uns oder in unserem Auftrag erstellte Foto- oder Videomaterial für Dokumentationszwecke sowie für unsere Presse- und Öffentlichkeitsarbeit eingesetzt werden kann (Druckmedien, Internet, Soziale Medien).

Wir freuen uns auf Sie!

Information

21. Juni 2018 9:45 - 12:00

Presse- und Besucherzentrum des Presse- und Informationsamt der Bundesregierung Reichstagufer 14 10117 Berlin

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.

Newsletter

Aktuelle Informationen und Einladungen