Newsletter
Kontakt

Wir vernetzen IT made in Germany

Mittelstand IT 4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft

Unsere Mission

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft informiert die mittelständisch geprägte IT-Wirtschaft und fördert die Vernetzung sowie die Realisierung kooperativer Geschäftsmodelle. Die Kernaufgabe des Kompetenzzentrums ist die Vernetzung von mittelständischen IT-Unternehmen und deren IT-Lösungen. Diese müssen dann jeweils immer nur einen Teil beitragen, um gemeinsam neue digitale Angebote und komplexe Lösungen zur Digitalisierung für kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) zu schaffen, die aus intelligent vernetzten, aber autonomen Branchen-Champions bestehen. Für den IT-Mittelständler mit großer Nischenexpertise erschließen sich daraus Möglichkeiten, im Konsortium gemeinsam mit anderen IT-Mittelständlern und Startups übergreifende IT-Lösungen für KMUs anzubieten.

 

Das Konsortium

Das Konsortium besteht aus dem Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) als Konsortialführer und größtem IT-Verband für explizit mittelständische IT-Unternehmen, der Technischen Hochschule Wildau (TH Wildau) als größte Fachhochschule Brandenburgs mit Expertise in Wirtschaft, Informatik und Recht sowie der Technischen Hochschule Brandenburg (TH Brandenburg) mit speziellen Labs zur anwendungsnahen Forschung von digitalen Schnittstellen und Ökosystemen.

 


Bundesverband IT-Mittelstand e.V.

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) vertritt als Dachverband über 2.000 Unternehmen des IT-Mittelstandes und gibt ihnen eine politische Stimme. Er greift relevante Themen in Deutschland und Europa auf und bündelt sie in Fachgruppen. Die Fachgruppen IT-Sicherheit, Immaterialgüterrechte und Kooperative Geschäftsmodelle mit ihren Experten aus Mitgliedsunternehmen und externen Organisationen bietet das notwendige Know-how für einzelne Leistungsangebote im Kompetenzzentrum. Neben den direkten Mitgliedern sind mit dem BITMi siebzehn weitere Regional- und Fachverbände assoziiert, die sich über die gesamte Bundesrepublik verteilen. Somit kann ein wesentlicher Teil der für das Kompetenzzentrum so wichtigen Öffentlichkeitskampagnen durch die vorhandenen Kommunikationskanäle des BITMi getragen werden.

 

 

Technische Hochschule Wildau

Die Technische Hochschule Wildau ist mit über 4.000 Studierenden die größte (Fach)Hochschule im Land Brandenburg. Mit den Studienrichtungen Telematik, Automatisierungstechnik, Informatik und Innovationsmanagement hat die Hochschule zahlreiche Schnittmengen zum Thema Digitalisierung. 

Der Fachbereich Wirtschaft, Informatik und Recht bietet unter anderem mit Prof. Dr. Carsten Kunkel und seinen Mitarbeitern eine ausgewiesene Expertise in den Gebieten des Gesellschaftsrechts, der IT-Compliance und der Vertragsgestaltung. Zudem bringt die Forschungsgruppe Innovations- und Regionalforschung umfangreiche Kompetenzen aus dem Innovations- und Technologiemanagement in das Kompetenzzentrum ein. Ein Schwerpunkt der Forschungsgruppe ist die Gestaltung und Organisation von kollaborativen Innovationsprozessen, zu deren besseren Verständnis das ViNN:Lab (Venture Innovation Lab) als Kreativlabor und FabLab aufgebaut und etabliert wurde.

 

Technische Hochschule Brandenburg

Die Technische Hochschule Brandenburg hat 2.610 Studierende in den drei Fachbereichen Wirtschaft, Informatik & Medien, sowie Technik. Sie hat sich zu einem wichtigen Impulsgeber für die Region - unter anderem mit ihrer Präsenzstelle Prignitz als ständige Transfer-Einrichtung - und darüber hinaus entwickelt. Die TH Brandenburg ist Mitglied in der Hochschulallianz für den Mittelstand und unterstützt Unternehmen in ihrer Entwicklung durch den Wissens- und Technologietransfer. Der „THB GründungsService“ mit seinem THB-Gründungs-Ökosystem wurde als Ideenschmiede beim BPW und als ausgewählte Fallstudie der OECD ausgezeichnet.

Die Vernetzung der TH Brandenburg mit zahlreichen regionalen und bundesweiten Akteuren aus der Wirtschaft zeigt unter anderem das Berlin-Brandenburger SAP-Forum und das SecurityForum mit insgesamt ca. 1000 mittelständischen IT-Anwendern und IT-Anbietern der Region. Die TH Brandenburg verfügt mittlerweile über ca. 70 Labore, die Wissen praktisch erfahrbar machen und Raum für Begegnungen schaffen. Im Kontext des Kompetenzzentrums sind insbesondere das Design Thinking Lab, das ERP und CRM Lab, das Security Lab und die eLearning Labs sowie das SocialMedia Videostudio von Relevanz.

 

Unsere Stützpunkte

Das Projektkonsortium erarbeitet gemeinsam mit verschiedenen externen Experten die Angebote des Kompetenzzentrums. In der Verbreitung des bundesweiten Kompetenzzentrums spielen neben den Konsortialpartnern auch die Stützpunkte des Kompetenzzentrums eine entscheidende Rolle. Diese ermöglichen die Verbindung zwischen überregionalen Informationsformaten und regionalen Zielgruppen. Insbesondere das Thema der Vernetzung ist vielfach begünstigt durch eine räumliche Nähe der Beteiligten, daher ist diese Kombination nicht nur sinnvoll sondern erfolgskritisch. Der bundesweite Aufbau des Kompetenzzentrums veranschaulicht das nachfolgende Schaubild:

 

Ihre Ansprechpartner

Mailin-Winter
Y.J. Mailin Winter
Geschäftsführerin
mailin.winter@itwirtschaft.de
Sven-Ursinus
Sven Ursinus
Stützpunktmanager Ost
sven.ursinus@itwirtschaft.de

Newsletter

Aktuelle Informationen und Einladungen