Recht & Datenschutz

Kooperationen rechtssicher gestalten:

Angebote zu Recht und Datenschutz

Vernetzung und Kooperationen bringen Unternehmen der IT-Wirtschaft stets weiter. Jedoch ist eine ausgewogene Berücksichtigung der Interessen aller Partner in den Verträgen notwendig, um eine nachhaltige Zusammenarbeit zu ermöglichen und potentielle Konflikte zu vermeiden. Dazu kommen noch allgemeine rechtliche Risiken, deren vertragliche Klärung vor späteren Geldbußen und Rechtsstreitigkeiten schützen soll. Das Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft unterstützt Sie durch Sensibilisierung in kooperationsrechtlichen Fragestellungen sowie durch gezielte Vermittlung von juristischen Kompetenzen und Fertigkeiten. Es entwickelt Vorlagen für die wichtigsten Erklärungen und Vereinbarungen zur Umsetzung von Kooperationsprojekten. Sie sind gesetzeskonform gestaltet, vorausschauend strukturiert und können agil angepasst werden.

Code of Conduct

Die Vorlage für einen Code of Conduct – oder ein Verhaltenskodex – beschreibt die Grundsätze der Zusammenarbeit von IT-Unternehmen in einer Kooperation. Nur wenn sich die Partner auf ein gemeinsames Werk einigen können, läuft die Zusammenarbeit „auf Augenhöhe“, so dass keiner sich benachteiligt fühlt.

Code of ConductCode of Conduct FAQ

Musterverträge

Beim Entstehen von Kooperationsprojekten werden immer auch Verträge erforderlich, die die verschiedenen Aspekte der Zusammenarbeit rechtlich absichern. Je nach der Art der Kooperation werden Gesellschaftsverträge, Geheimhaltungsvereinbarungen, Satzungen u.a. benötigt. Das KIW bietet kommentierte Musterverträge an und stellt sie den IT-Unternehmen als Vorlagen zur Verfügung. Ziel ist es, Unternehmen zu ermutigen, die Vertragsgestaltung selbständig anzugehen und so hohe Rechtsberatungskosten sowie mögliche spätere Prozesskosten frühzeitig auszuschließen.

Muster Kooperationsvertrag

Vorlage: Datenschutzerklärung

Das Verletzen von Vorschriften zum Datenschutz kann für IT-KMU bzw. Konsortien hohe Geldbußen und Schadensersatzansprüche nach sich ziehen. Dem Risiko einer Abmahnung kann jedoch durch eine gründlich ausformulierte Datenschutzerklärung entgegengewirkt werden. Das KIW stellt eine Vorlage zur Verfügung, die insbesondere auf die Anforderungen von Kooperationsprojekten aufgerichtet ist.

Datenschutzerklärung

Non Disclosure Agreement (NDA)

Ein Non Disclosure Agreement (Deutsch: Geheimhaltungsvereinbarung) ist ein Vertrag, der das Stillschweigen über Verhandlungen, Verhandlungsergebnisse oder vertrauliche Unterlagen festschreibt. Die Unterzeichner verpflichten sich, ihnen zugänglich gemachte Informationen geheim zu halten. Das KIW stellt eine Vorlage für einen NDA zur Verfügung, der in der Frühphase der Anbahnung von IT-Konsortien Vertraulichkeit zwischen den Partnern sicherstellt.

Non Disclosure Agreement

Ansprechpartner

Prof Dr. iur. Carsten Kunkel

Technische Hochschule Wildau

Themen: Kooperationsrecht, Datenschutz
Tel.: +49 3375 508 652

Olga Kunkel

Technische Hochschule Wildau

Themen: Kooperationsrecht, Datenschutz
Tel.: +49 3375 508 641

Weitere Angebote

Schnittstellen

Interoperabilität vernetzter Software Lösungen auf Basis offener Schnittstellen herstellen.

Matching

Die richtigen Kooperationspartner finden und verfügbare vernetzte Produkte finden.

Foresight & Tech Scouting

Kooperationsprojekte mit Foresight und Tech Scouting Methoden unterstützen.

Über uns

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft (KIW) gehört zu Mittelstand-Digital. Mit Mittelstand-Digital unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie die Digitalisierung in kleinen und mittleren Unternehmen und dem Handwerk. Mehr.

Newsletter

Das Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft informiert regelmäßig über einen Newsletter zu seinen Veranstaltungen, Neuigkeiten und Angeboten.