Ausbau der KIW-Schnittstellen mit einer DIN SPEC.

Am 11.08.2020 trafen sich der DIN Deutsches Institut für Normung e. V. und das Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft zum virtuellen Kick-Off eines sehr vielversprechenden Projektes im Bereich Standardschnittstellen mit der DIN SPEC. Eine DIN SPEC (specification) ist ein Standarddokument, das unter Leitung der DIN nach dem PAS-Verfahren erarbeitet wird. Publicly Available Specification, abgekürzt PAS, heißt öffentlich verfügbare Spezifikation. Eine PAS ist zwar eine öffentliche Anforderung, aber noch keine Norm. Die Veröffentlichung durch das Deutsche Institut für Normung e. V. (DIN) verleiht ihr aber ein besonderes Gewicht.

Projekt DIN SPEC für IT-Standardschnittstellen

Wir informierten den DIN über die Schnittstellenarbeit am Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft. Insbesondere rückte der Prozess der Schnittstellendefinition in Konsortiumsprojekten mit IT-Unternehmen sowie der Prozess der Stakeholder Meetings in den Fokus. Welche Fördermöglichkeiten es für IT-KMU gibt, die sich an einem Standardisierungsprozess beteiligen, waren ebenfalls Thema. Ziel ist es, gemeinsam mit dem DIN einen Standard für IT-Schnittstellen zu setzen. Denn ein solcher Standard schafft eine effektive Zusammenarbeit in IT-Konsortien und zugleich ein Netzwerk an potenziellen Kunden und Partnern.

Praxisbeispiele für DIN SPEC finden Sie hier.

Informationen über DIN SPEC finden Sie hier.

Kontakt
close slider

Kontakt

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft

Hauptstadtbüro Berlin:
Haus der Bundespressekonferenz
Schiffbauerdamm 40
10117 Berlin

T +49 30 22605 006
kontakt@itwirtschaft.de

Kontaktformular

Newsletternameldung