Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft begleitet IT-KMU für weitere zwei Jahre.

Gute Nachrichten: Das Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft (KIW) geht ab Dezember in die zweite Runde. Für die zweite Förderphase rücken zusätzliche Themenschwerpunkte, wie die Öffnung der Matching-Plattform IT2match für anwendende Unternehmen, in den Fokus.

Das KIW kommt mit seinen Digitalisierungsangeboten bei den kleinen und mittleren Unternehmen der IT-Wirtschaft und StartUps gut an. Seit der Eröffnung des Kompetenzzentrums vor drei Jahren haben wir mehr als 8000 KMU der IT-Branche über kooperative Geschäftsmodelle informiert.

Über 300 Veranstaltungen bundesweit und an den KIW-Standorten Berlin, Aachen, Kassel und Karlsruhe wurden durchgeführt. Herzstück unserer Arbeit ist neben der persönlichen Begleitung der Praxisprojekte (aktuell sechs an der Zahl) die Entwicklung der B2B Matching-Plattform IT2match. Wir werden Sie zu unseren Themen mit neuen Veranstaltungs- und spannenden Wissensformaten, wie zum Beispiel Podcasts, Videos und interaktiven Tools weiterhin über die Chancen von Kooperationen informieren. „Drei intensive Jahre liegen hinter dem KIW. Ich persönlich freue mich riesig zwei weitere Jahre gemeinsam mit dem KIW-Team unsere Angebote weiterzuentwickeln, Neues auszuprobieren und Bewährtes fortzusetzen“, so KIW-Geschäftsführer Janek Götze.

Ausblick auf die kommenden Jahre

An unserer Mission ändert sich im Kern nichts. Wir werden weiter die Wettbewerbsfähigkeit des IT-Mittelstands stärken. Die Vernetzung des IT-Mittelstand – unternehmerisch wie technisch – ist nach wie vor eine spannende Aufgabe, welcher wir mit viel Motivation nachgehen. Monolithische IT-Systeme gehören bald der Vergangenheit an. Zukünftige IT-Lösungen bestehen aus zahlreichen modularen, flexibel veränderbaren Funktionseinheiten, die effizient miteinander kommunizieren. Hier spielen die unzähligen „Best-of-Breed“ Lösungen des IT-Mittelstands ihre Stärken aus. Wir helfen Ihnen auch in Zukunft die richtigen Partner zu finden, den geeigneten rechtlichen Rahmen zu vereinbaren, die systemische Vernetzung über offene Schnittstellen zu meistern und von Beginn an IT-Sicherheit mitzudenken. IT2match, als Matching- und Kooperationsplattform und -App wird hierbei eine zentrale Rolle spielen. Ist die App derzeit noch für Softwareproduzenten limitiert, erfolgt ab 2021 die Öffnung für weitere wichtige Stakeholder erfolgreicher IT-Projekte.

„Wir freuen uns sehr, dass das Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft nach drei erfolgreichen Jahren weiter gefördert wird. Die geleistete Arbeit und die Bedeutung unserer heimischen Digitalwirtschaft wird damit anerkannt“, erklärt Dr. Oliver Grün, Präsident des Konsortialführers Bundesverband IT-Mittelstand (BITMi) und Mitglied im Beirat des KIW. „Gerade in der Corona-Krise wurde der Fokus auf die Digitalisierung und unsere digitale Souveränität noch einmal verstärkt. Wir haben eine leistungsstarke, mittelständisch geprägte IT-Wirtschaft in Deutschland. Um der internationalen Konkurrenz auf Augenhöhe zu begegnen, muss sich der IT-Mittelstand vernetzten und strategische Partnerschaften eingehen. Das KIW bietet hier mit seinen Angeboten eine wichtige Unterstützung.“

Bleiben Sie mit uns in Verbindung. Starten Sie mit uns Ihr erstes Kooperationsprojekt. Wir freuen uns auf die nächsten zwei Jahre mit Ihnen!

Kontakt
close slider

Kontakt

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft

Hauptstadtbüro Berlin:
Haus der Bundespressekonferenz
Schiffbauerdamm 40
10117 Berlin

T +49 30 22605 006
kontakt@itwirtschaft.de